Alles ist gut !!!
Alles ist gut !!!

Brennabor Saalsportrad  Mod. 19 1890/98

87Im Urlaub erhielt ich einen Anruf, dass in der Nähe von Mönchengladbach sieben originale Hochräder abzugeben seien. Allerdings nicht einzeln, sondern nur als komplettes Paket.

Wieder zu Hause angekommen nahm ich Kontakt mit dem Anbieter auf und unterbreitete ihm ein Angebot. Das war anscheinend so gut, dass ich nach drei Tagen die Zusage erhielt, die Räder zu bekommen. So ein Angebot gibt es nur einmal im Leben! 

 

Sechs Räder sind inzwischen aus Platzgründen weitergereicht.

Zwei sind nach Brandenburg, zurück in ihre Heimat geholt worden.

Der Brennabor IG fehlte dieses Modell noch, denen konnte geholfen werden!

Eins steht in Köln bei einem befreundetem Händler im Schaufenster.

Gerd aus Bad Honnef sicherte sich eins. Ein weiteres Brennabor machte sich auf den Weg nach Bayern. Es ist schon zerlegt und wird komplett restauriert.

Das große Dürkopp Rad sicherte sich ein begeisterter Hochradfahrer aus Oldenburg. Er suchte schon länger nach einem Original. 

Die Befürchtung meiner Frau, dass ich die Dinger nie wieder los würde, konnte ich nach zwei Tagen entkräften. Wären es zwanzig Stück gewesen, auch dann hätte ich nicht alle Anfragen positiv beantworten können!

 

Eins bleibt bei mir, ist aber inzwischen bei Martin Möbus, einem Restaurationsprofi  in der Eifel, gelandet. Hier soll eine komplette Restauration erfolgen. Der Lack und die Zierlinien werden komplett erneuert. Der Profi lässt den Lack entsprechend  der Rezeptur alter Lacke herstellen. Die Galvanik wird sich um das Vernickeln der Anbauteile kümmern. Hier hilft ein Katalogblatt der Firma Brennabor dem Profi weiter, auf dem alles sehr detailiert beschrieben ist.

Das kostet zwar etliche Euro aber ein Stück Kulturgut mit Historie muß erhalten werden.

Es handelt sich um sechs Brennabor und ein Dürkopp aus der Zeit 1890 bis 1898.

April 2021, das Rad ist fertig restauriert und hat seine Jungfernfahrt erfolgreich absolviert. Das wurde vom Reporter des WDR dokumentiert.

 

RV Möwe Lürrip

Der RV Möwe Lürrip/ Mönchengladbach hatte früher eine Kunstradabteilung.  Diese wurde vor etlichen Jahren aufgelöst. Das komplette Equipment wurde eingelagert und diente fortan nur noch als Staubfänger. Der Vereinsvorsitzende trat an mich heran und bot mir die Möglichkeit für meine Sammlung die passenden Räder auszusuchen. Da der Preis sehr fair war, suchte ich mir ein komplettes Rad, drei Teileträger und ein Einrad aus. Aus den Teileträgern wurden zwei weitere komplette Räder, der Rahmen des dritten Schlachtopfers wurde nach einem Bruch einmal ziemlich brutal zusammengeschweißt. Da hält zwar, sieht aber Schei.. aus! Selbst dafür hat sich noch jemand erbarmt.

Inzwischen sollten die letzten Räder auch Liebhaber gefunden haben.

Walther / Bauer Radpolomaschine von 1972

 Vom Zustand ausgehend, denke ich, dass Radpolo nicht intensiv betrieben wurde. Das Vorderrad war nicht mehr vorhanden. Ein mitgekaufter Teileträger spendete das fehlende Teil. Ein schönes Stück Mönchengladbacher Geschichte wird der Nachwelt erhalten bleiben. Das Gros der Räder verteilt sich auf ganz Deutschland. Selbst aus dem Ausland kamen Anfragen.

5 Stück haben Peter Beckers und ich für Mönchengladbach gerettet.

Bauer Reigenrad 1956/57

Zu dem ältesten Stück kaufte ich noch ein Schlachtobjekt, um einen kompletten S​atz Holzfelgen montieren zu können.

Bauer 1965/67 Jugendkunstrad

 Es hat eine schöne Patina und befindet noch im Originalzustand. Nach einer intensiven Reinigung und Politur ist es wieder vorzeigbar. Wer darauf gefahren ist oder das Kunstradfahren gelernt hat, das ist leider nicht mehr belegbar.

Einrad Heinz Theisen

Ebenfalls aus dem Lürriper Fundus stammt das Einrad, das aus dem Fahrradladen von Heinz Theisen stammt. 

Einrad (50'ziger Jahre?)

Herr Seick aus Kerken soll damit im GRMSV Moers gefahren sein. Seit 3 Jahren habe ich nach dem passsenden Sattel dafür gesucht. Nun habe ich ihn gefunden, Bild folgt!

Das bin ich.

Schattenspiele
Einsam und immer unterwegs.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Frommhold

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.